Hategeka Emmanuel

IMG_2186
Hategeka Emmanuel

Ich bin Hategeka Emmanuel (Zu meinen Fotos) und vierzehn Jahre alt. Ich bin  in Kisharu im Kongo geboren. Dort ging es mir nicht gut nachdem mein Vater 2006 an einer Krankheit gestorben war. Meine Mutter heiratete einen neuen Mann, der mich schlecht behandelte. Auf die Schule habe ich mich immer gefreut, dort bin ich in die vierte Klasse gegangen, auch wenn ich hier im Flüchtlingslager erst in der zweiten Klasse bin, weil mein Englisch nicht gut ist, da ich im Kongo Kisuaheli geredet habe. Meine Eltern waren Bauern. Eines Tages waren überall Schüsse zu hören. Meine Geschwister sind alle in unterschiedliche Richtungen gelaufen und meine Mutter habe ich nicht gesehen, deswegen rannte ich zusammen mit Nachbarn von uns in den Wald und dann nach Uganda. Mitgenommen habe ich dafür nichts. Meine Nachbarn sind nach kurzer Zeit wieder zurück in den Kongo gegangen, ich habe bis jetzt nichts von meiner Familie gehört. Deswegen wohne ich hier im Flüchtlingslager Rwamwanja alleine mit 20 anderen Jungs, die auch keine Familie hier haben. Nur meine Tante habe ich einmal gesehen, aber ich weiß nicht, ob ich bei ihr wohnen kann, weil sie mir das nicht versprechen wollte. Aus dem Kongo vermisse ich nichts, besonders nicht meinen Stiefvater. Manchmal vermissen alle Jungs, mit denen ich zusammen wohne, ihre Eltern. Dann fühle ich mich sehr alleine. Einen glücklichen Tag verbringe ich zusammen mit meinen Freunden beim Fußballspielen. Gar nicht mag ich es Kämpfen zu müssen oder zu kochen. Später möchte ich ein großer Fußballspieler werden und allen Menschen beibringen, was ich kann.

*Die Interviews wurden persönlich mit den Kindern geführt und auf die Korrektheit der Angaben geachtet, jedoch können wir diese nicht garantieren. Durch das zweimalige Übersetzen können inhaltliche Fehler entstanden oder Details verloren gegangen sein.